Skandinavisches Design fürs Kinderzimmer

Man munkelt, die Dänen könnten so gut Interior-Design, weil sie so oft zu Hause sind. Weil es in ihrem Land meist zu kalt, zu düster oder zu verregnet ist, um viel Zeit draussen zu verbringen.

Ob ihr dieser Theorie glauben wollt, bleibt euch überlassen. Sicher ist, dass die Skandinavier nicht nur für die Grossen, sondern auch für die Kleinen sensationelle Wohnaccessoires und Möbel machen. Da das Zimmer der kleinen Mademoiselle kontinuierlich remodeliert wird, kann ich bereits die eine oder andere Marke. Bei WestwingNow habe ich die neue Kollektion von Bloomingville Mini entdeckt.

Bloomingville Mini bietet zartes Design – meist in geschlechtneutralen Farben wie etwa Mint und Weiss. Holzspielzeug, Aufbewahrungskörbe und Boxen, Kinderteppiche, Spielzeug, Kissen und sogar ein Tipi. Mit Tieren aus dem Wald oder süssen Sprüchen. Stylish oder trotzdem kindgerecht, genau so, wie ich es mag.

Weiterlesen

Mademoiselle No More macht Sommerpause

Juli ist Hochzeits-Hauptsaison – ganz klar, dass euch da keine Zeit mehr für die Hochzeitsplanung bleibt. Oder ihr seid gerade in den Ferien? Geniesst das wunderbare Sommerwetter zu Hause? Wir auch! Deshalb macht Mademoiselle No More bis Mitte August Sommerpause.

Nicht, dass wir uns gar nicht mehr melden würden. An den verregneten Tagen setzen wir uns an den Computer und bloggen mit vollem Einsatz für euch – einfach mit geringerer Frequenz. Deshalb lohnt es sich trotzdem ab und zu vorbeizuschauen.

Regelmässige Updates gibt es übrigens weiterhin auf Facebook und Instagram.

Blue Lagoon Malta Sommerferien Sommer Mittelmeer Comino Segeln Katamaran

 

Heiraten im intimen Rahmen

Ich habe den Titel vorsichtig gewählt, man hätte auch mit „Elopement“, „Heiraten nur zu Zweit“ oder „Heiraten im Geheimen“ nennen können. Wisst ihr, wovon ich spreche? Wenn gute Freunde heiraten und man später über Facebook durch ein Status-Update davon erfährt?

In meinem Umfeld haben solche Hochzeiten Tradition. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob die betroffenen Personen diesen Blog lesen. Deshalb möchte ich nicht zu viel über die persönlichen Umstände erzählen und diese Situation etwas anonymisieren. Sicher, es gab jedes Mal einen Grund zu heiraten: eine Schwangerschaft, schwierige Lebensumstände oder eine schwierige Familienkonstellation.

Elegante Schloss Hochzeit Elsass Strasbourg Chateau de Pourtalès

Weiterlesen

Eine Walliser Hochzeit im Schnee

Eine Hochzeit im Schnee? Ist das nicht schon eine Weile her, werdet ihr euch fragen. Ja genau, die wunderbare Hochzeit von Tanja und Dani im Goms fand im Februar statt. Die beiden sind totale Winter- und Outdoorfreaks, deshalb war für sie klar, dass es eine Winterhochzeit sein musste – und zwar mit rustikal-traditionellem Touch.

5DSR5285

5DSR4671

5DSR5006 Weiterlesen

Wenn aus einem Paar eine Familie wird

Heute möchte ich euch ein ganz persönliches Projekt vorstellen. Wie einige bereits mitbekommen haben, sind der beste Ehemann und ich im letzten Herbst Eltern geworden. Seither gab es auch mal den einen oder anderen Beitrag über Mutterschaft und Baby auf diesem Blog.

Zum einen, weil die kleine Mademoiselle ein so wichtiger Teil unseres Lebens geworden ist, dass man einfach über sie schreiben muss. Zum anderen, weil es wohl die logische Entwicklung einer Beziehung ist – in den meisten Fällen wird aus einem Paar irgendwann eine Familie.

Ich habe schnell gemerkt, dass viele von euch in der gleichen Situation sind wie wir. Es hat mich wahnsinnig gefreut, dass ihr die Beiträge der Kategorie „MNM & Baby“ gerne gelesen habt. Deshalb habe ich mich entschieden, Familienthemen mehr Gewicht zu geben: Seit letzter Woche ist mein neuer Blog mama rocks online.

Credit: Corinne Chollet Fotografie

Credit: Corinne Chollet Fotografie

Weiterlesen

Wieso auch Scheidungskinder heiraten wollen

Als ich kurz nach dem Antrag meinen Freunden und Bekannten erzählte, dass ich heiraten würde, waren die Reaktionen geteilt: Die Einen freuten sich wahnsinnig für mich. Die Anderen wollten wissen, wie ich nur auf so eine wahnsinnige Idee käme?

Ich sei ja nicht schwanger. Müsse nur grundlos mehr Steuern zahlen. Und die Scheidungsrate liege schliesslich bei 50 Prozent. Falls ich es noch nicht wisse.

Hochzeit Shooting Schloss Elsass Strasbourg Frankreich

Weiterlesen

Inspiration für Namenskarten

Namenskarten oder Platzkarten – wie man auch immer sie nennen mag – sind essentiell für die Gestaltung eurer Tische. Sie werden jedem Gast sofort ins Auge fallen und müssen unbedingt mit dem Gesamtbild harmonieren.

Dazu habt ihr unterschiedliche Möglichkeiten – habt ihr ein Thema oder ein Farbschema für eure Hochzeit gewählt, dann lasst dieses auch in die Auswahl der Platzkarten miteinfliessen. Ihr könnt die Platzkarten auch im gleichen Stil wie den Rest eurer Hochzeitspapeterie wählen, also Einladung oder Menükarte.

Ich habe mich ein wenig umgeschaut und die schönsten und originellsten Ideen für euch zusammengetragen.

Ihr mögt natürlich Materialien? Holz, Blumen oder Blätter? Dann habt ihr Glück, das liegt gerade sehr im Trend.

Auf der Suche nach etwas Speziellerem, weil ihr ein bestimmtes Hochzeits-Motto habt?

Es war noch nicht das richtige dabei? Dann schaut mal auf meiner Pinterest-Page nach.

Regen am Hochzeitstag, glückliche Ehe?

Diese Sommer in der Schweiz. Ist das Wetter in anderen Ländern eigentlich auch so unberechenbar? Der Sommer kann brütend heiss (letztes Jahr, ich war hochschwanger) oder wahnsinnig verregnet sein. Wie etwa 2014 oder ich befürchte auch in diesem Jahr.

Ununterbrochen sehe ich Bilder von Hochzeitsfotografen, wie sie im strömenden Regen unterwegs sind. Und ich kann nicht anders, als mit all den Brautpaaren mitzufühlen. Denn ich kenne die Situation nur allzu gut, genau an den beiden Tagen, die wir für unsere zivile und unsere kirchliche Trauung ausgesucht hatte regnete es.  Und zwar Anfangs sogar in Strömen.

Bei der zivilen Trauung nahm ich es noch entspannt, es war ein kleines Fest, wir spannten Blachen über unsere Terrasse und konnten trotzdem draussen feiern. Mein einziger Wunsch: Kein Regen zum grossen Fest. Denn da war eine Outdoor-Trauung geplant – eigentlich.

Natürlich regnete es auch an diesem Tag. Kurzfristig stand ich am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Doch der beste aller Ehemänner organisierte spontan eine wunderschöne Indoor-Location. Und genau als der Pfarrer von Gott als Fenster zum Himmel sprach, schien die Sonne wieder durch die dunkeln Wolken.

deborah_jerome_119 (Small)

Doch ich schweife ab. Was ich euch eigentlich sagen wollte: Plötzlich kamen Familie und Freunde zu mir und teilten mir mit, dass Regen am Hochzeitstag eine glückliche Ehe bedeute. Ich lernte, dass es auch Französisch das Sprichwort „Marriage pluvieux – marriage hereux“ (Verregnete Hochzeit, glückliche Ehe) und auch Italienisch „Sposa bagnata, sposa fortunata“ (Gebadete Braut, glückliche Braut) gibt.

Eine Freundin, die in Mexiko ihren Liebsten ehelichte, erzählte mir, dass ihre Schwiegermutter vor Glück tanzte, als einige wenige Regentropfen auf das frisch vermählte Brautpaar fiel.

Ich frage mich, ob diese Sprichwörter wohl einfach  internationale Tröstungsmanöver für verzweifelte Bräute seien. Doch dem ist offenbar nicht so.

Hochzeit Sylt Meer Strand Gummistiefel

Photocredit: Alina Atzler

Regen war in der Vergangenheit auch in unseren Breitengraden sehr willkommen. Denn wie überall bedeutet Regen eine gute Ernte – also Fruchtbarkeit und Wohlstand. Attribute, die zu früheren Zeiten eine gute Ehe ausmachten. Sind wir ehrlich, damals war Liebe eher Nebensache.

Zudem hat Regen eine reinigende Wirkung. Nicht nur auf die Luft, sondern auch auf die Seele – also ein optimaler Start für eine glückliche Ehe.

Also, liebe Bräute, nicht verzweifeln, wenn die Wetter-Prognosen nicht euren Gunsten sind. Nicht das Wetter macht den Tag zum schönsten in eurem Leben, sondern die Liebe zwischen euch und eurem Angetrauten. Und auch im Regen können schöne Fotos entstehen.

Der Philips Avent 4in1 Breimacher im Test

Die kleine Mademoiselle befindet sich gerade in der Brei-Phase. Leider, muss ich dazu sagen. Am Anfang konnte ich es kaum erwarten, ihr richtiges Essen zu füttern, eine Abwechslung von der ewigen Milch.

Inzwischen habe ich meine Meinung geändert. Hauptsächlich, weil die kleine Mademoiselle wahnsinnig gerne spuckt. Vor einigen Tagen schaffte sie es, ihren Randenbrei (!!!) in einem Umkreis von 2 Metern um ihren Hochstuhl herum zu verteilen. Gleichzeitig stresst es mich als berufstätige Mama auch, ihr täglich Brei kochen zu müssen.

Avent 4-in-1-Mixer Brei Baby Produktetest selbstgemacht Rezepte kochen Kleinkind

Avent 4-in-1-Mixer Brei Baby Produktetest selbstgemacht Rezepte kochen Kleinkind

Gläschen sind für mich auf Reisen total in Ordnung, im Alltag möchte ich meiner Tochter lieber selbstgemachten Brei geben. Nennt mich Kontrollfreak, aber ich weiss eben gerne detailliert, was ich der kleinen Mademoiselle zu essen gebe.

Als die kleine Mademoiselle und ich zum Event von Philips Avent bei Wilde Tiere eingeladen wurden, haben wir uns sehr gefreut. Ich hatte zwar bereits eine Brei-Maschine. Diese war aber ziemlich alt, sie lief aus und ich musste minutenlang pürieren, bis der Brei endlich die gewünschte Konsistenz hatte. Weiterlesen

Der perfekte Zeitpunkt für den Heiratsantrag – seine Version

Den richtigen Zeitpunkt gibt es für Männer ja eigentlich nie. Da ist immer etwas – die Liste der Gründe es nicht zu tun ist lang. Wir sind doch noch zu jung! Das hat noch Zeit… Ist gerade so stressig bei der Arbeit. Ist eh viel zu teuer. Puh, und dann der Ring erst. Ich glaube sie will ja auch noch nicht. Habe eh keine romantische Idee für den Antrag; dann lass ich es lieber sein. Und so weiter und so fort.

Engagement-Shooting Zürich Limmatquai Sandra Marusic

Foto: Sandra Marusic Photography

Meist sind wir Männer ja eher pragmatisch und machen uns keine grossen Gedanken über Dinge wie Verlobung und Hochzeit. In unserem Fall ist es so, dass wir uns Anfang 20 kennengelernt haben. Da denkt man definitiv noch nicht ans Heiraten. Aber mit den Jahren begannen langsam aber sicher viele Paare aus unserem Umfeld den Bund der Ehe zu schliessen. Irgendwann kamen dann auch von der ehemalige Mademoiselle subtile Hinweisen, dass es doch vielleicht langsam auch schön wäre, wenn…
Weiterlesen