Weinliebhaber aufgepasst: Heute könnt ihr bei uns etwas Tolles gewinnen! Zuerst möchten wir euch aber noch etwas Inspiration liefern…

Viele Brautpaare (zumindest in der Schweiz) wünschen sich ja mittlerweile ganz pragmatisch Geld als Hochzeitsgeschenk. Meist ist dieses für die Flitterwochen gedacht, manchmal aber auch einfach für die Refinanzierung der Hochzeit. Die Zeiten, in denen man sich teure Geschirrsets und Kaffeelöffel zur Hochzeit schenkte sind  vorbei.

Wein als Hochzeitgeschenk

Und wäre es nicht doch schön, etwas konkretes zu schenken? Etwas, das dem Brautpaar das Gefühl gibt, dass es das jemanden gibt, der an einen denkt? Nach unserer eigenen Hochzeit haben wir während über einem Jahr alle paar Wochen von unseren Gästen Wein- und Champagnerflaschen mit personalisierten Etiketten erhalten. Noch immer machen wir dann und wann eine der Flaschen auf und denken an unsere wunderbare Hochzeit zurück.

So eine Aktion ist zwar toll, erfordert aber einiges an Planung und Koordination. Es geht aber auch einfacher – und zwar mit einem Weinabo. Die Etiketten sind zwar nicht personalisiert. Macht euch keine Sorgen, das Brautpaar wird trotzdem an euch denken.

Schweizer Weine im Online-Abo

Seit diesem Sommer bieten Marielle und Valentin aus dem Kanton Waadt auf MesVignerons.ch Schweizer Weine im Abonnement an. Valentin ist Weintechnologe und Winzer, Marielle Betriebswirtin. Was die beiden verbindet: die Liebe zu feinem Essen und guten Wein. Ganz besonders dem Chasselas, der Traubensorte ihres Kantons.

Die Idee hinter „Mes Vignerons“: Marielle und Valentin wählen die Weine direkt bei den Winzern ihres Vertrauens aus und kommen so zu Schmuckstücken, die im Grosshandel selten zu finden sind. Die Weine stammen ausschliesslich aus der Schweiz. Die Zeiten, in denen der Schweizer Weine als Plörre galt, sind lang vorbei. Eine neue Generation von Winzern schafft Weine mit ausserordentlicher Qualität und überrascht durch neue Ausbauarten, Traubensorten und Assemblagen immer wieder aufs Neue. Lange Transportwege sind zudem kein Thema.

Mit den Boxen können Wein-Affine so jeden Monat neue Weine entdecken. Jeden Monat? Ja genau. Mit dem Abo hat man die Wahl, eine monatliche Wein-Box zu erhalten, mit 2 oder 3 handverlesenen Flaschen. Die Art des Weines kann an den individuellen Geschmack angepasst werden: „Chasselas“, „Rot“, „Mix“ oder „Bio“. Die Dauer des Abonnements kann individuell angepasst werden – und dauert 1, 3, 6 oder 12 Monate.

Photo: MesVignerons / Etienne Arn

Und das sind unsere Erfahrungen mit „MesVignerons“

Für unseren Test entschieden wir uns für die Mix-Box. Der weibliche Part dieses Blogs ist Chasselas gegenüber eher kritisch eingestellt und mag Rotwein. Möchte aber trotzdem nicht auf spannende Schweizer Weissweine verzichten.

Den ersten Wein, den wir dann geöffnet haben, war ein Rotwein der Traube „Garanoir“ aus Rolle im Kanton Waadt. Rotwein? Waadt? Wir waren kritisch. Und genau so überrascht. Ein Wein, der sich gut trinken liess und wunderbar zu rotem Fleisch passte.

Ebenfalls sehr angetan waren wir von einem Riesling-Silvaner aus unserer Region, konkret aus Meilen am Zürichsee. Eine Region, in der der Weinanbau erst gerade wieder entdeckt wird. Ein trockener Wein mit genau der richtigen Menge Säure. Für uns ein wunderbarer Apero-Wein. Auch zum Fondue können wir ihn uns jetzt im Winter gut vorstellen.

Und so könnt ihr eine Box gewinnen

Habt ihr Lust „Mes Vignerons“ auch mal auszuprobieren? Wir verlosen diese Woche eine Box mit 3 Weinen. Um zu gewinnen, beantwortet und hier oder auf Facebook folgende Frage:

Welchen Wein trinkt ihr am liebsten?

Dieses Gewinnspiel dauert bis am Sonntag, 16. Dezemember, um 23:59 Uhr. Teilnehmen können alle volljährigen Personen mit Postadresse in der Schweiz. Der Rechtsweg oder eine Barauszahlung des Gewinnes ist wie immer ausgeschlossen.

* Der Beitrag entstand in Kooperation mit MesVignerons.ch. Wir durften kostenlos ein 3 Monats-Abo getestet. Der Beitrag entspricht aber zu 100% unserer Meinung.