„Die Hochzeit von Nadine und Oliver ist eine den schönsten Hochzeiten, die ich fotografiert habe! Schon bei unserem Kennenlerngespräch habe ich gespürt, dass sie besonders wird“, sagt Hochzeitsfotografin Elza Oberholzer. Klar, dass mich die Bilder da überzeugt haben. Hin und weg war ich übrigens von Nadines Kleid – einen üppigen Rock sieht man im Moment nicht mehr so oft. Dabei liebe ich Prinzessinnen-Roben überalles.

Die Braut erzählt: „Das erste Mal begegnet sind wir uns 2012 in Dublin, wo wir uns an einer Bushaltestelle gegenüber gestanden haben. Es war Liebe auf den ersten Blick und uns war klar, dass es von nun an nur noch einen gemeinsamen Weg geben würde.

Für unsere Hochzeit, fünf Jahre später, sollten unbedingt auch Einflüsse aus dieser Zeit in Irland mit einfliessen. Wir wollten etwas ganz spezielles und haben uns entschieden, in einem ausrangierten Bahnhofsdepot unser Fest zu feiern. Die Dekoration der leeren Halle hat zwei Tage gedauert und viele helfende Hände benötigt. Das Ergebnis haben wir uns aber für den grossen Tag aufgehoben. Als wir dann am Hochzeitstag zum ersten Mal die Location betreten haben, hat uns dann ein Himmel aus weissen Blumen verzaubert. Es ist noch viel schöner geworden als wir es uns je hätten vorstellen können.“

Fotos: Elza Oberholzer Photography; Kleid und Anzug: Liluca St. Gallen; Hair: Shade Hair Sarina, Bilten; Make up: Evelyne Koch, St. Gallen; Blumen und Dekoration: Walter Zellweger GmbH; Gestaltung Drucksachen: Melchior Hochuli, Gais; Apéro: Landbäckerei Sammelplatz