Sobald ich wusste, dass ich ein Mädchen bekomme, stand für mich fest, dass ich auf den Mutter-Tochter-Look setzen würde. Was das ist? Identische oder ähnliche Kleidung für Mama und Kind. Wobei ich identisch eher schwierig finde – schliesslich soll der Mama-Look eher elegant oder cool sein, während meine Tochter kindergerechte Schnitte tragen soll.

Ich würde jetzt gerne sagen: gesagt, getan. In der Realität ist das leider nicht so einfach. Nur wenige Marken setzen auf den Mutter-Tochter-Stil und wenn, dann sieht das Ganze eher… Nun ja, wie soll ich es sagen, „billig“ aus? Und so sind meine Tochter und ich selten im gleichen Look unterwegs. Ausser vielleicht mal, wenn wir beide unsere Trenchcoats und Turnschuhe mit Klettverschluss tragen.

Als MIN mich anfragte, ob ich nicht über sie berichten möchte, war ich deshalb sofort hin und weg. Designerin Sandra Tonic macht hochwertige und elegante Mode für Mutter und Tochter in sanften Farben. Dabei ist der Stil zwar der Gleiche. Die Mädchenkleider sind aber so geschnitten, dass die Kleinen doch noch Kind sein können. Das heisst, auch Rumrennen und Klettern ist sogar möglich darin. Die Mamakleider hingegen sind elegant – entweder verspielt oder sogar ein bisschen sexy. Je nach Schnitt.

Sandra Tonic ging es übrigens gleich wie mir – auch sie suchte passende Kleidung für Mutter und Tochter für besondere Anlässe wie Hochzeiten oder Taufen. Wurde aber einfach nicht fündig. Und so gründete sie – nach einem Master in Fashion & Luxury Brand Management in Milano – 2016 ihr eigenes Label MIN.

Nicht nur beim Design, auch bei der Produktion wollte Tonic keine Abstriche machen. Ihr war es wichtig, ihre Kleidung nachhaltig produzieren zu lassen. Ein Gedanke, der auch mir bei Kleidung sehr wichtig ist. Denn Kinder sollten keine Kleidung aus Kinderarbeit tragen. Und so entschloss sie die junge Mutter, ihre Kollektion in Kroatien, dem Heimatland ihrer Eltern, produzieren zu lassen.

Der Name MIN – dort ein Fruchtbarkeitsgott – kommt übrigens aus der ägyptischen Mythologie. Er soll auch vom starken Band zwischen Mutter und Tochter erzählen, welches eben auch durch einen ähnlichen Stil geprägt wird. Denn, sind wir ehrlich, welches kleine Mädchen will schon nicht wie seine Mama aussehen? Für uns Mütter ist das das schönste Kompliment auf Erden.

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit MIN.