Zürich ist im Sommer zwar auch wunderschön. Aber bei diesen Temperaturen kann ich gar nicht anders, als ununterbrochen an Strand und Meer zu denken. Da passt diese Strandhochzeit aus dem US-Bundesstaat North Carolina einfach perfekt. Die Schweizer Hochzeitsfotografin Andrea Kuehnis hatte die Ehre, das Ganze festzuhalten. Ich liebe übrigens das Farbschema in Orange und Türkis – endlich mal keine Pastellhochzeit.

Andrea_Kuehnis_Photography-85

Andrea_Kuehnis_Photography-5

Andrea_Kuehnis_Photography-46

Andrea_Kuehnis_Photography-9

Andrea_Kuehnis_Photography-30

Andrea_Kuehnis_Photography-51

Andrea_Kuehnis_Photography-43

Andrea_Kuehnis_Photography-70

Andrea_Kuehnis_Photography-73

Andrea_Kuehnis_Photography-82

Andrea_Kuehnis_Photography-92

Andrea_Kuehnis_Photography-103

Andrea_Kuehnis_Photography-105

Andrea_Kuehnis_Photography-113

Andrea_Kuehnis_Photography-182

Andrea_Kuehnis_Photography-146

Andrea_Kuehnis_Photography-153

Andrea_Kuehnis_Photography-156

Andrea_Kuehnis_Photography-190

Andrea_Kuehnis_Photography-192

Andrea_Kuehnis_Photography-195

Hochzeitsfotografin Andrea Kuehnis erzählt: Ich kannte Chris und Shannon bereits von deren Engagement-Shooting in Venedig. Als sie mich fragten, ob ich auch ihre Hochzeit in Outer Banks, North Carolina, fotografieren würde, sagte ich sofort zu. Seien wir ehrlich: Allzu viele Strandhochzeiten kann man in der Schweiz nicht fotografieren.

Shannon war eine absolute DIY-Braut. Sie und Chris machten alles selbst – sogar den Wein, den sie als Gastgeschenk an ihre 60 Gäste verteilten. Für ihre Hochzeit mieteten die Beiden zwei Häuser in Corolla. Alles schien perfekt an diesem Nachmittag, als die Hochzeit am Strand stattfinden sollte. Wäre da nur nicht das Wetter gewesen…

Gerade als die Zeremonie anfangen sollte, begann es zu schütten. Andere Bräute wäre enttäuscht gewesen. Nicht so Shannon: Sie war zwar nass bis auf die Knochen, konnte sich aber vor lauter Lachen kaum fassen. Die Trauung fand dann einfach unter dem Pavillon statt.

Es war zwar nass und kalt, aber alle fühlten sich einander wahnsinnig nahe. Just in dem Moment, als sich die Beiden küssten, kam die Sonne wieder zum Vorschein und eine Gruppe wilder Pferde galoppierte vorbei. Ich werde diesen Moment niemals vergessen!