Eigentlich gehört sie ja zum guten Ton – eine Nude-Manicure für die Braut. Bloss nichts zu Auffälliges, es soll ja nichts von der natürlichen Schönheit der Braut ablenken. So zumindest die landläufige Meinung. Ich fand Nude schon immer ein bisschen langweilig – deshalb entschied ich mich für bonbonpinke Nägel.

In letzter Zeit bin ich immer öfter über dezente Nagel-Designs im Nude-Look gestolpert. Ich muss sagen, hätte ich damals schon von deren Existenz gewusst, hätte ich mich wohl dafür entschieden. Unauffällig aber trotzdem speziell, finde ich etwa die Kombination mit Glitzer.

Wer sich ein bisschen mehr traut, kann sich auf für grafische Muster entscheiden.

Etwas weniger dezent, dafür auch sehr süss sind diese Nail-Designs mit Herzen.  So könnt ihr eure Hochzeitsfarbe gleich noch auf den Nägeln tragen.

Übrigens: Wenn ihr euch für Shellac oder ähnliches entscheidet, müsst ihr euch nicht den ganzen Tag Sorgen um abgesplitterten Nagellack machen.