Ich liebe es ja in der ganzen Schweiz herumzureisen und für euch die tollsten Dienstleister der Hochzeitsindustrie zu testen. Diese Reise führte mich über den Röstigraben nach Neuenburg. Designerin Isabell’m von Gueule d’Ange hatte eingeladen.

Die Boutique liegt inmitten der süssen Altstadt. Rundherum hat es kleine Läden, die Strassen sind mit Kopfsteinpflaster gesäumt. Gueule d’Ange liegt in einem Altbau. Unten steht die Prêt à Porter Boutique jedem offen. Hinten liegt die Schneiderei, wo die Brautkleider gleich hergestellt werden.

Einen Stock weiter oben wird es exklusiv – Isabell’m empfängt nur eine Braut aufs Mal. Auch auf Deutsch oder Englisch, je nachdem in welcher Sprache man sich am wohlsten fühlt.

Der Showroom ist hell, überall sind süsse Accessoires zu sehen. Auch der Haarreif mit den Tauben, passend zum Kleid. Ein Markenzeichen von Gueule d’Ange: Auf Wunsch kreiert die Designerin die passenden Accessoires zum Kleid.

Allgemein wird bei Gueule d’Ange Individualität und Komfort gross geschrieben. Die Braut kann nicht nur aus verschiedenen Modellen auswählen, auf Wunsch entwirft die Designerin ihr auch ein ganz neues Kleid. Will die Braut etwa im Schnee heiraten, finden sich die Flocken schon mal im Kleid wieder.

Zudem verzichtet Isabell’m auf harte Korsettstäbe. „Meine Braut soll nicht nur gut aussehen, sondern sich auch wohlfühlen. Und zwar nicht nur zur Zeremonie, sondern den ganzen Tag“, sagt sie.

Also ihr lieben Bräute: Wenn ihr noch auf der Suche nach einem individuellen und romantischen Kleid „made in Switzerland“ seid, dann plant schon mal einen Trip nach Neuenburg ein.