Ying Ying und Sébastien heirateten im letzten August zuerst zivil in Lausanne. Für die kirchliche Trauung ging es zwei Monate später nach Hong Kong, wo die Braut ihre Wurzeln hat. Noch selten habe ich zwei Hochzeiten gesehen, die mit so viel Stilsicherheit und Liebe zum Detail gestaltet wurden. Umso mehr freue ich mich, euch beide zeigen zu dürfen. Den Anfang macht die zivile Hochzeit in Lausanne mit 70 Gästen, fotografiert von Gill Maheu.

YYS_292

YYS_421

YYS_388

YYS_329

YYS_346

YYS_554

YYS_308

YYS_304

YYS_416

YYS_621

Braut Ying Ying erzählt: Wir heirateten im letzten August zivil in Pullly. Zur Feier gingen wir ins Maison de Rovéréaz in Lausanne, ein Anwesen mit herrlichem Blick auf die Berge. Wir wussten, dass wir zwei Monate später kirchlich in Hong Kong heiraten würden. Wir wollten unsere zivile Hochzeit deshalb im kleinen Rahmen halten, es sollte eine gemütliche Familienfeier werden. Wir richteten die Feier im Bohème-Look aus.

Eigentlich wollte ich ein weisses Kleid, doch dann verliebte ich mich in Paris in dieses lange Kleid mit Blumenprint von Ted Baker. Dazu fand ich die passende Blumenkrone auf Etsy. Wir dekorierten alles selber, kauften Blumen bei lokalen Produzenten, organisierten Vasen aus Brokenhäusern, wollten mit Pompons und Spitze eine schöne aber trotzdem entspannte Atmosphäre schaffen.

Wir grillierten mit unseren Gästen. Zum Zeitvertreib konnten sie Urban Golf und Frisbee spielen. Wir feierten an einem wunderschönen, sonnigen Tag mit 70 Gästen. Es hätte schöner nicht sein können.

Fotografie: Gill Maheu; Location: Maison de Rovéréaz in Lausanne; Brautkleid: Ted Baker; Blumenkrone: Etsy; Pompons: Etsy