Was hat uns zu einer  märchenhaften Schloss-Hochzeit in Strasbourg inspiriert?

Aller Anfang war nicht einfach. Der Grundstein war gelegt, als wir die perfekte Hochzeitslocation fanden. Vom Schloss liess ich mich weiter inspirieren. Lange war ich mir nicht sicher, ob ich ein Kleid im Stil der 20er Jahre kaufen oder meinem inneren Drang nach einer Prinzessinnenrobe nachgeben sollte. Als die Location gebucht war, war der Fall klar. Unser Farbschema beinhaltete verschiedene Rosa- und Grautöne. Dazu passte das goldene Interieur des Schlosses erstaunlich gut.

deborah_jerome_172 (Small)

deborah_jerome_173 (Small)

deborah_jerome_381 (Small)

deborah_jerome_180 (Small)

deborah_jerome_298 (Small)

deborah_jerome_302 (Small)

deborah_jerome_419 (Small)

deborah_jerome_340 (Small)

deborah_jerome_399 (Small)

deborah_jerome_436 (Small)

Die Location muss zu euch als Paar passen

Uns war es wichtig, dass diese Hochzeit uns als Paar widerspiegelte. Wir reisen beide für unser Leben gerne, haben einen internationalen Background und Freunde auf der ganzen Welt. Deshalb entschieden wir uns, dieses internationale Flair in unsere Hochzeit zu integrieren, etwa durch die Flugzeuge als Namenskärtchen, die Tischnamen oder den Sitzplan als Weltkarte.

Hochzeitsdienstleister

Fotografen: Paul liebt Paula; Location: Château de Pourtalès, Blumen: Benoit Guyard; Brautkleid: Christos via Zoro; Schuhe: Love by Moschino via Zalando; Schmuck: Von der Oma und Deepa Gurnani via Shopbop; Hair & Makeup: Haarkunst Ribolla Smoking: Hugo Boss via Herrenglobus; Brautjungfernkleider: Lela Rose via Dessy; Eheringe: Tiffany; Catering: Kieffer Traiteur